PFA_Verbundbauteil.jpg

4. April 2022

Mit Präzision: PFA-Verbundbauteile für kritische Anwendungen

Die Kombination von Fluorthermoplasten und Metall ermöglicht sicheren Korrosionsschutz bei aggressiven Medien, die vor allem in den Produktionsverfahren der chemischen Industrie eingesetzt werden.

Für genau diese Anwendungen stellen wir mit Präzision und technischem Know-how komplexe Verbundteile aus PFA und Metall her. Andere Materialkombinationen entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden.

PFA zeichnet sich durch einen PTFE-ähnlichen, molekularen Aufbau mit nahezu universeller chemischer Beständigkeit aus. Modifiziertes PTFE und PFA weisen kaum nennenswerte Unterschiede in Bezug auf ihre Materialeigenschaften auf.

Durch seinen hohen PPVE-Anteil [Comonomergehalt] kann PFA, anders als modifiziertes PTFE, thermoplastisch verarbeitet werden. Prozessseitig spezialisieren wir uns auf das Transfer Moulding, das sich im Vergleich zum Spritzgießen vor allem für Kleinserien eignet. Unser Portfolio umfasst aktuell Rohrplatten, Ventilsitze, Verbundrohrböden und Bodenplatten ebenso wie kundenspezifische Sonderbauteile. Verbindendes Element ist dabei die Ummantelung eines metallischen Kerns mit dem Fluorpolymer PFA.

Gerne erarbeiten wir auch mit Ihnen eine passende Lösung!