Wellringdichtungen

Unsere Wellringdichtungen bestehen aus einem gewellten Edelstahlträger mit einer Bauhöhe von s = 1,5 mm und beidseitiger Graphitauflage von 0,8 mm. Trägerprofil sowie Dicke und Dichte der Auflagen sind so aufeinander abgestimmt, dass im verspannten Zustand bei üblicher Pressung eine Wellenbergüberdeckung von 0,1 bis 0,2 mm gewährleistet wird und damit nur ein sehr geringer Diffusionsquerschnitt vorhanden ist; der Weichstoff ist in diesen Bereichen zudem sehr hoch verdichtet. Die Dichtung weist schon bei niedrigen Flächenpressungen eine sehr gute Dichtheit auf und eignet sich aufgrund der guten mechanischen Eigenschaften auch für den Einsatz in Altanlagen. Sie kann in den Formen Kreisring, Oval, langgestrecktes Oval und Rahmen gefertigt werden. Transport und Handling begrenzen die maximalen Abmessungen [ca. 5000 mm]. Stege [mind. 8 mm breit], Haltelaschen und Schraubenlöcher können vorgesehen werden. Bei sehr großen Wellringdichtungen gewährleisten spezielle Schweißverfahren eine hohe Schweißnahtgüte und verhindern bei Edelstahlträgern die Korrosionsanfälligkeit. Der gewellte Träger kann ganz oder teilweise, beidseitig mit Graphit belegt werden. Die Konstruktion mit Innenbördel schließt eine Beeinflussung des Betriebsmediums durch die Graphitauflage aus und umgekehrt auch die Beeinflussung des Dichtsystems durch das Betriebsmedium. Wellringdichtungen erfüllen die Anforderungen der TA Luft 2002 [VDI 2440/2200]; der rechnerische Leckagenachweis der VDI 2290 kann ebenfalls erbracht werden.